Längster Messeauftritt für Delta Racing

Mannheim. Der Mannheimer Maimarkt ist in vielerlei Hinsicht eine Ausstellung der Superlative. 401 Jahre Tradition, 1.400 Aussteller mit über 20.000 Produkten, 47 Hallen und 354.000 Besucher machen den Maimarkt zu Deutschlands größter Regionalmesse. Und mittendrin war 2014 auch das Delta Racing-Team der Hochschule Mannheim mit dem Simulatorfahrzeug DR11-TC.

In der Halle der Handwerkskammer waren die DEKRA und das Delta Racing-Team Gast. Am gemeinsamen Stand der Bildungsakademie der Handwerkskammer präsentierten die Teammitglieder zusammen mit Sponsor DEKRA das Ergebnis von einer ganz besonderen, weiterbildenden Arbeit. Allerdings zeigten die Studierenden nicht nur stolz eines ihrer eigenen Rennfahrzeuge, sondern informierten die Besucher auch über ausgezeichneten Studienmöglichkeiten an der Hochschule Mannheim. Das Team war damit die einzige Vertretung der Hochschule über die gesamten 11 Messetage.

Der Auftritt selbst war für die Studierenden ein Kraftakt und konnte nur durch die Unterstützung der DEKRA bewältigt werden. Noch nie zuvor war das Team so lange öffentlich auf einer Messe präsent. Doch die Mühe hat sich gelohnt: Der gemeinsame Auftritt kam sehr gut bei den Besuchern an. Der Andrang von Delta Racing und DEKRA war enorm. Es bildeten sich um die vielen Attraktionen am Stand lange Schlangen. Insgesamt konnten etwa 2.500 Nachwuchsfahrer ihre Runden Rennwagen der Saison 2011 drehen und am Gewinnspiel um die schnellste Rundenzeit teilnehmen. Auch das zweite Gewinnspiel am Stand hatte regen Zulauf: Die Besucher hatten dabei die Gelegenheit mehrere Mängel an einem präparierten Fahrzeug zu finden und sich in die Arbeit der Prüfingenieure der DEKRA hinein zu versetzen.

Dadurch bekamen die Besucher einen diversifizierten Einblick in die Bereiche Automobil, Bildung und interdisziplinäre Zusammenarbeit. Und dank der Eyecatcher am Stand blieb es nicht nur bei einem statischen Einblick. Dazu schauten zahlreiche prominente Besucher beim Mannheimer Rennwagen vorbei und zeigten sich begeistert vom Projekt und den Leistungen der Studierenden.

„An erster Stelle steht der Schulterschluss mit unserem Sponsor, der DEKRA. Die Zusammenarbeit von Wissenschaft mit der Wirtschaft ist einer der zentralen Punkte in unserem Projekt. Umso mehr freuen wir uns, dass dies so lebhaft funktioniert mit der DEKRA. Eine Ausstellung auf dem Mannheimer Maimarkt ist für alle Parteien ein Gewinn und dazu stärkt der gemeinsame öffentliche Auftritt auch die Zusammenarbeit weiter. Das ist genau das, was wir wollen“, fasst Marketingleiter Marcel Erné die Grundgedanken zusammen.

Auch Sponsor DEKRA zeigte sich bestätigt. „Es war eine tolle Aktion für uns alle und hat riesigen Spaß gemacht. Die Besucher waren begeistert, die Handwerkskammer als Gastgeber war zufrieden und die Ergebnisse in den Presseberichten sagen alles aus: Überall gab es nur strahlende Augen“, so DEKRA-Niederlassungsleiter Stefan Heim.