Prominente Besucher auf dem Maimarkt

Mannheim. Der Auftritt von Delta Racing und Dekra im Zelt der Handwerkskammer lockte nicht nur viele renn- und autobegeisterte Besucher an. Auch zahlreiche prominente Besucher schauten beim Stand vorbei und besuchten das Mannheimer Rennteam.

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz fand durchaus Gefallen am Projekt, lies dann aber seinen Kollegen Michael Grötsch, Wirtschaftsbürgermeister, ans Steuer. Viele Bürgermeister und Abgeordnete der Metropolregion Rhein-Neckar staunten beim Bürgermeister-Rundgang ebenfalls nicht schlecht, was aus studentischem Antrieb in der Metropolregion passiert.

Darüber hinaus statteten Spieler der Bundesligamannschaft der Rhein-Neckar-Löwen bei ihrem Zeltrundgang dem Team einen Besuch ab. Der Erstplatzierte der Handball-Bundesliga übte in den Hallen der Handwerkskammer, wie man ein Meister wird. Meisterliches Fahren und Teamwork bewiesen einige Löwen beim Delta Racing-Team: Nikola Manojlović und Goran Stojanović zeigten ihre Fahrkünste, während sich Nationalspieler Oliver Roggisch das Projekt genauestens erläutern lies.

Weitere Gäste am Stand waren auch Mannheims Bundestagsabgeordneter Stefan Rebmann und Museumsleiter Winfried A. Seidel. Sogar Ministerpräsident Winfried Kretschmann kam auf seinem Rundgang über den Maimarkt im Zelt des Handwerks vorbei.

Ausnahmslos allen Besuchern und Pressevertretern gefiel der schnittige Bolide. Bei einer Runde im realitätsnahen Simulatorwagen mischte sich dazu vor allem Erstaunen über die Schwierigkeit, den Formula Student-Wagen punktgenau zu fahren, und die Freude über eine möglichst schnelle Runde.

Damit zeigt sich, dass das Projekt und die Leistung der Studierende, sowie ihre repräsentative Bedeutung für die Hochschule, die Stadt Mannheim und die Metropolregion Rhein-Neckar sehr geschätzt werden. Ein tolles Zeichen!