Großer Andrang beim virtuellen Rollout

Mannheim. Bereits zum zweiten Mal veranstaltete Delta Racing für Partner und Professoren eine virtuelle Präsentation der bisherigen Arbeiten der laufenden Saison. In diesem Jahr erwartete die geladenen Gäste etwas ganz besonders: eine Präsentation der Fahrzeuge vor dem eigenetlichen Baubeginn in 3D.

Im neu eröffneten Kompetenzzentrum Virtual Engineering Rhein-Neckar enthüllten die Teammitglieder aller Abteilungen die Geheimnisse ihrer neuen Fahrzeuge DR15-C und DR15-E. Auf einer gigantischen Leinwand von fast 8 Metern Breite führten Moderator Marcel Erné und alle technischen Abteilungsleiter souverän die Highlights ihrer Baugruppen vor und präsentierten die Gesamtzusammenbauten virtuell. Für die Gäste bot sich dabei die Möglichkeit einen direkten Einblick in die aktuellen Planungen zu einem frühen Stadium zu bekommen. Gleichzeitig wuchs dadurch auch die Vorfreude auf die realen Fahrzeuge, die im Sommer präsentiert werden.

Nach der allgemeinen Vorstellung, Hintergrundinformationen über die Rennserie und die Beweggründe der Studierenden, an dem einzigartigen Projekt mitzuarbeiten, konnten die Gäste direkt in Dialog mit den Experten aller Abteilungen von Delta Racing treten - ein besonderes Novum, um den Zusammenhalt von Team, Hochschule und Partnern zu stärken.

Dabei war es den Abteilungsleitern rund um die beiden Projektleiter Katrin Schwesinger (DR15-C) und Sascha Gaberdiel (DR15-E) möglich, die fertigen Konzeptionen kurz vor Baubeginn einzeln auch mithilfe vorbereiteten Mappen zum Engineering Design mit den erschienenen Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft zu besprechen und anschließend mit ihnen die Fahrzeuge virtuell in 3D zu erleben.

Die Besucherinnen und Besucher konnten die Fahrzeuge in Lebensgröße sehen und allerhand Fragen um kniffeligste Details stellen, die an den 1:1-Darstellungen von allen Seiten sichtbar waren. Diese Besonderheit eines hautnahen Erlebens in der so genannten 5-Seiten Cave, bei der dreidimensionale Darstellungen von 5 Seiten auf die Besucher einwirken, ist bisher einzigartig unter den Formula Student-Teams und zeigt ein weiteres Mal die großen Ambitionen ingenieurwissenschaftlicher Höchstleistungen des Mannheimer Teams.

Alle Gäste konnten sich an diesem kurzweiligen Abend davon überzeugen, dass das Delta Racing-Team auch 2015 wieder voller Tatkraft und Ideenreichtum steckt, um an die erfolgreiche Vorsaison nun anzuknüpfen.

Bilder: Album