•            Neuer Elektrorennwagen aus Mannheim für 2017

  •                   Wir suchen Nachwuchs. Interesse?

Mannheim. Zu Semesterbeginn fand ein weiteres Mal der Erstsemestertag an der Hochschule statt. Mit dabei: Delta-Racing mit großem Standaufgebot. An diesem Tag versucht das Team Kontakte zu neuen Studierenden zu knüpfen und einen ersten Eindruck vom Projekt Formula Student Mannheim und die damit verbundene Arbeit zu vermitteln.

In der vergangenen Saison konnte die Abteilung Antrieb des Verbrennerwagens wichtige Erfahrungen sammeln. Das Erreichen des 1. Platzes in der Kategorie Effizienz beim Wettbewerb in Italien war ein großer Sieg für das gesamte Team, doch hatte Delta Racing während der Veranstaltung mit Problemen beim Antrieb zu kämpfen.

Die Saison 2015/2016 ist für die Aerodynamikabteilung ein harter Neuanfang. Nach dem Weggang von Joachim Thum als Abteilungsleiter musste sich das Team um Alexander Weigel erst einmal neu formieren und sah sich einem guten Gesamtkonzept gegenüber, dass in der vorherigen Saison und bei Testläufen seine Funktionstüchtigkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt hatte. Ziel wird es also sein, die Qualitäten des aktuellen Aerodynamikpaketes zu erhalten und zu optimieren.

Mannheim. Das neue Jahr hat begonnen und Delta Racing wünscht allen Sponsoren und Unterstützern, allen befreundeten Teams, Fans und Freunden sowie allen Professoren, Hochschulmitarbeitern und Kommilitonen ein erfolgreiches Jahr 2016. Gemeinsam blicken wir nun zurück auf ein erfolgreiches 2015.

Mannheim. Organisiert und inszeniert vom Mannheimer Stadtmarketing fand am vergangenen Sonntag im Technoseum der erste Aktionstag „Mannheim macht schlau!“ statt, bei dem Groß und Klein Wissenschaft made in Mannheim erleben durfte. Mit dabei war auch Delta Racing, das die Hochschule Mannheim repräsentierte. Auf der zentralen Sonderausstellungsfläche des Technoseums stellten neun Mannheimer Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen ihre Arbeit vor.

Ludwigshafen. Der Delta Racing-Partner BASF ist ein innovatives Unternehmen. Dies zeigen nicht nur die Produkte, sondern der Chemieriese hat sich für seine Formula Student-Teams etwas ganz Besonderes einfallen gelassen: einen eigenen kleinen „Tag der offenen Tür“. Der Tag hatte zum Ziel, den Studierenden die BASF mit ihren Einstiegsmöglichkeiten näher zu bringen und einen umfassenden Überblick über das Unternehmen zu geben.

Mannheim. Bilder sagen dem Volksmund entsprechend vielfach mehr als tausend Worte. Dieses Motto nahmen sich die Teammitglieder von Delta Racing genauer vor und setzten ihre Fahrzeuge samt Models gekonnt in Szene. Bei einem letzten Fotoshooting konnten im Ausstellungsraum des Teams abschließend das neueste Elektrofahrzeug abgelichtet werden. „Wir hatten eine Menge Spaß“, sagte Carolin Wehrmann, die bereits 2014 im Carl Benz-Museum für das Team vor der Kamera stand.

Mannheim. Ein ganz besonderer Besuch stand vor kurzem auch auf dem Plan: Die Baden-Württembergische Landesgruppe der Deutschen Public Relations Gesellschaft kam in die Hallen von Delta Racing und informierte sich über die Arbeiten im Rennteam und das dahinter stehende Marketingkonzept.

Mannheim. Nach den erfolgreichen Wettbewerben für Delta Racing wollte es sich das Team nicht nehmen lassen, sich für die erfolgreiche Saison bei Sponsoren und Unterstützern zu bedanken. Dazu organisierte das Team einen Grillabend für all diejenigen, die ebenso maßgeblich am Erfolg beteiligt waren – Sponsoren, Unterstützer, sowie Professoren und Mitarbeiter der Hochschule.

Ludwigshafen. Am 22.10. stand unserem Team mal wieder ein Highlight bevor. Die BASF lud alle gesponserten Formula Student Teams in ihre Zentrale nach Ludwigshafen ein. Neben den Teams aus Karlsruhe, Aachen, Dresden und Wien hatten wir Mannheimer definitiv den kürzesten Weg bei der Anreise. Auf dem Tagesprogramm standen diesmal Fachvorträge aus dem Bereich Engineering & Maintenance und das Highlight Feuerlöschübung.