Neue Elektromotoren auf dem Prüfstand

Mannheim. Auch das Elektrofahrzeug, mit dem Delta Racing ab der komm-enden Saison bei den Wettbewerben der Formula Student antreten möchte, macht große Fortschritte. Bereits Mitte August wurden die Motoren des DR14-EP von der Firma Enstroj geliefert. Im Elektromaschinen-Labor der Fakultät Elektrotechnik an der Hochschule entstand in den vergangenen Wochen ein eigener Prüfstand für die Motoren.

So können diese ausgiebig getestet und die Steuerungselemente kalibriert werden, um später optimale Fahrresultate zu erhalten. „Wir sind äußerst glücklich, dass wir die Möglichkeit bekommen, an der Hochschule einen eigenen Motoren-prüfstand aufzubauen. Das hilft uns sehr bei unseren Entwicklungen weiter“, freut sich Moritz Rösel vom Antriebsteam des Elektrofahrzeugs. Gleichzeitig wurden erste Kabel beim Gold-Sponsor des Teams, GVA Leistungselektronik, her-gestellt. Damit treffen nun auch immer mehr Komponenten für das neue Fahr-zeug ein oder werden Stück für Stück gefertigt.

Auch durch die Hilfe neuer Partner, wie die Unterstützung des VDE Kurpfalz und der Firma dSpace oder Sachspenden des Neckarsulmer Unternehmens Franz Binder, geht die Entwicklung des DR14-EP in großen Schritten voran.