dSpace lädt zur Schulung ein

Paderborn. Im Rahmen einer zweitägigen Schulung hat E- Sponsor dSpace zwei Mitglieder des Teams zur Produktschulung in die Firmenzentrale eingeladen. Wie in der letzten Saison stellt dSpace mit der MicroAutoBox II wieder das Hauptsteuergerät des DR15-E. Das Paderborner Unternehmen liefert darüber hinaus gleich noch ein umfangreiches Softwarepacket zur Simulation (dSpace ASM), Überwachung (dSpace ControlDesk), Parametrisierung (dSpace ModelDesk) und das Interface zur MicroAutoBox II (RTI) mit.

Teams bei der dSpace-SchulungTeams bei der dSpace-SchulungEnde Februar nahmen daraufhin die Mitglieder des Delta Racing-Teams dort Platz wo vor ihnen schon Ingenieure großer Autobauer saßen um sich in die umfangreiche Software von dSpace einweisen zu lassen. Schon beim ersten Vortrag über die ASM (Automotive Simulation Models) wurde klar, dass namenhafte Hersteller nicht grundlos auf die Software und Produkte von dSpace vertrauen. Neben der Vorstellung des ASM KnC war das kleine Team aus Mannheim sehr stolz darauf im Rahmen der ASM Vehicle Dynamics-Vorstellung mehrfach bei der Schulung erwähnt zu werden.

Delta Racing stellt Ergebnisse vorDelta Racing stellt Ergebnisse vorIm Rahmen einer Masterarbeit bei Delta Racing wurde die Software bereits erfolgreich zur Auslegung des torque vectoring im DR14-E verwendet. Ist die Simulation und die Anpassung über ModelDesk erstmal abgeschlossen, so kommt zur Überwachung des Fahrzeuges und dessen Paramater das Tool ControlDesk zum Einsatz. Diese mächtige Software erlaubt es alle Daten, die von der MicroAutoBox II verarbeitet werden, nach eigenen Wünschen darzustellen und auszuwerten. Der Bau eines virtuellen Cockpits dauert dank der großen Auswahl an Instrumenten nur wenige Minuten.

Abgerundet wurde die Schulung durch eine Einweisung in die umfangreichen Mess- und Aufzeichnungsmöglichkeiten, die vom Team vor allem zur Auswertung von Test- und Rennfahrten genutzt werden können. Nach den zwei Tagen steht fest, dass man mit dSpace einen Sponsor an der Hand hat, dem die Förderung und die Kontaktpflege zum Team eine Herzensangelegenheit ist. Dank der MicroAutoBox II und der Schulung steht dem Erfolg des DR15-E nun fast nichts mehr im Weg.